RINDE Lang


  

Augentrost

Heuschnupfen behandeln
mit klassischer Homöopathie in Kombination mit Elektroakupunktur nach Dr. Voll

 

Häufig lassen sich akute Symptome wie Augentränen, Juckreiz usw. erfolgreich mit den geeigneten homöopathischen Einzelmitteln lindern.
Aber um die Allergieneigung insgesamt zu verringern, ist es nötig, mit einer konstitutionellen Stärkung des Immunsystems zu beginnen, bevor die Pollen fliegen und der Organismus darauf mit allergischen Reaktionen antwortet. Es gilt, die möglichen Ursachen festzustellen.
Mal ist in dieser Situation die Darmflora gestört. Mal liegen auch Nahrungsmittelallergien zu Grunde.

Manchmal sind eine Silberamalgambelastung oder andere Umweltnoxen verantwortlich für allergische Reaktionen oder es liegt an Stressoren verschiedener anderer Herkunft. All dies wird mit der Elektroakupunktur nach Dr. Voll abgefragt.  Für genauere Informationen oder Terminvereinbarungen  kontaktieren Sie mich unter 089 74007381 oder senden mir eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

788px Misc pollen

Links zum Thema:

Hier finden Sie Hinweise auf Selbstbehandlung und einige homöopathische Mittel, die für die homöopathische Behandlung in Frage kommen.

https://www.globuli.de/wissen/behandlung/allergie/heuschnupfen/

https://www.carstens-stiftung.de/artikel/homoeopathie-bei-heuschnupfen.html

http://www.familie.de/gesundheit/allergien-und-heuschnupfen-kinder-homoeopathie-985652.html

Bildquellen: Wikipedia.de