RINDE Lang


  

Chronische Erkrankungen bei Kindern

Wenn Kinder krank werden, kommt es immer wieder  zu einer Chronifizierung von Beschwerden.

Mit den Möglichkeiten der klassischen Homöopathie und der EAV lassen sich viele chronifizierte Beschwerden positiv beeinflussen im Sinne einer Heilung.

Entwicklungsbegleitung

Immer wieder kommt es bei Kindern zu Entwicklungsschüben und  auch zu Entwicklungsschwierigkeiten oder Verzögerungen einzelner Entwicklungsschritte.  Ob Probleme körperlicher Art wie Allergien, Enuresis nocturna, Schlafstörungen oder chronische Erkrankungen  usw. oder psychische Schwierigkeiten, wie Lernschwierigkeiten, starke  Ängste, übermäßige Aggressionen  o.a., entscheidend  für eine erfolgreiche Behandlung ist ein Grundverständnis der Dynamik des Geschehens. Bei jedem Kind ist das anders  gelagert.
Hier helfen Kenntnisse der Entwicklungspsychologie genauso wie die homöopathische Individualisierung und manchmal auch die systemische Betrachtung von  familiären Themen.

Entwicklungsstörungen

Immer wieder kommt es bei Kindern in jedem Alter zu Entwicklungsschüben und dementsprechend können auch Entwicklungsschwierigkeiten oder Verzögerungen einzelner Entwicklungsschritte vorkommen. Sollten Sie den Verdacht haben, bei Ihrem Kind könnte das so sein, steht zu Beginn eine gründliche Diagnose. Je nach dem Ergebnis gibt es vielfältige therapeutische Möglichkeiten,  hier  positiv auf die Entwicklung ein zu wirken.

Lernschwierigkeiten bei Schulkindern 

Lernschwierigkeiten können viele Ursachen haben.
Für eine gezielte Behandlung gilt es wieder,  zuerst die Ursachen zu erforschen. Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien oder chronische Krankheiten erfordern ein anderes Vorgehen als eine Lernblockade oder Stress im Umfeld eines Kindes.